Website Translation Widget
Besucherzaehler

Seite 2: Bücher zu gewaltfreier Kommunikation (gfK)

Praktische Selbst-Empathie

Praktische Selbst-Empathie

 

Herausfinden, was man fühlt und braucht. Gewaltfrei mit sich selbst umgehen

 

Wie können Menschen Beziehungen miteinander aufnehmen, die alle Beteiligten tief gehend bereichern? Was befähigt sie, vertrauensvoll und vorwurfsfrei miteinander umzugehen? Der Schlüssel hierzu ist Selbst-Empathie, um für sich selbst genauso wie für andere Mitgefühl zu entwickeln.
 

Praxisbox Konfliktklärung in Teams & Gruppen

Praxisbox Konfliktklärung in Teams & Gruppen

 

Praktische Anleitung und Methoden zur Mediation in Gruppen

 

Praxistraining Konfliktklärung in Teams & Gruppen mit Anleitungen, Methodenkarten, Übungen, Rollenspielen und Checklisten Mit dieser Kartei werfen Sie einen Blick in den Methodenkoffer erfahrener Teammediatoren. Christian Bähner, Monika Oboth und Jörg Schmidt lassen Sie an ihrem professionellen Know-how teilhaben, das über viele Jahre in der Vermittlung in Team- und Gruppenkonflikten erprobt und weiterentwickelt wurde. Die Karteikarten enthalten neue und bewährte Tools zur Konfliktklärung in Gruppen. Sie sind den Phasen der Mediation zugeordnet und mit anschaulichen Tipps versehen für die Personen, die konfliktlösend moderieren möchten. "Spickzettel" mit Formulierungsvorschlägen, hilfreichen Modellen und Checklisten machen den Kasten zur wertvollen Unterstützung bei der Vorbereitung und während der Durchführung einer Teammediation. Bei allen Methoden und Anregungen wird die Haltung spürbar, die für die erfolgreiche Konfliktklärung entscheidend ist: Wertschätzung, Empathie und Vertrauen in den Prozess.

 

 


Respektvoll miteinander leben

Respektvoll miteinander leben

 

7 Schlüssel zur Konfliktlösung. Mithilfe der GFK Konflikte in Kooperation umwandeln

 

Wollen Sie mehr, als lediglich das schlechte Benehmen Ihrer Kinder korrigieren? Dann nutzen Sie dieses Handbuch, um - über typische Disziplinarmaßnahmen hinausgehend - Ihr elterliches Potenzial optimal zu erschließen. Schaffen Sie eine familiäre Umgebung, die auf gegenseitigem Respekt, emotionaler Sicherheit und positiver, offener Kommunikation basiert.
 

In Frieden leben

In Frieden leben

 

Tägliche Meditationen. Gewaltfreie Kommunikation für jeden Tag

 

Wer träumt nicht von einem Leben in Frieden - mit sich selbst, mit seinem privaten und beruflichen Umfeld, mit dem Rest der Welt? Und wer hätte nicht schon erlebt, dass es mit einem einmaligen Entschluss noch lange nicht getan ist?

Tag für Tag, 366-mal im Jahr erinnert die Autorin Mary Mackenzie mit einer Meditation daran, dass jeder neue Tag auch neue Chancen und Lernmöglichkeiten bereithält. Sie stützt sich dabei auf den reichhaltigen Wissensfundus und ihren eigenen Erfahrungsschatz als Trainerin der Gewaltfreien Kommunikation: Jede der täglichen Meditationen in diesem Buch enthält ein inspirierendes Zitat, Informationen zu einem bestimmten Aspekt der GFK und einen konkreten Vorschlag zur Umsetzung im Alltagsleben.
 

Ich will anders als du willst, Mama

Ich will anders als du willst, Mama

 

Kinder dürfen ihren Willen haben - Eltern auch! Erfahrungen mit der Anwendung von GFK in der Familie

 

Im Zusammenleben mit Kindern treten in der Regel zwei Auslöser von Konflikten auf: Die Kinder wollen etwas und die Eltern sagen nein - oder die Eltern wollen etwas und die Kinder sagen nein. Die Autorin zeigt, wie es mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation möglich ist, dass in solchen Konflikten eine gute Beziehung zwischen Eltern und Kindern bestehen bleibt und jedes Mitglied der Familie sich zu Hause wohlfühlen kann. Im Zusammenleben mit Kindern geht es insbesondere auch um die Frage nach Schutz und Grenzen. Dabei gilt es abzuwägen, wo ein Kind Schutz und damit Grenzen braucht und wo es selber entscheiden darf, weil es die Folgen seines Handelns schon überblicken kann. Auch gilt es abzuwägen, wo Eltern dem Kind Freiraum geben, damit es selbst Erfahrungen sammeln kann. Diesen Fragen rund um das Thema der schützenden Macht geht die Autorin in vielen Beispielen nach
 

Mit dem Herzen hört man besser

Mit dem Herzen hört man besser

 

Einladung zur Gewaltfreien Kommunikation

 

Ein neues Grundlagenbuch über Gewaltfreie Kommunikation? Nicht ganz. Eher eines, das sich mit seiner klaren Struktur, seiner Kompaktheit und seinen leicht nachvollziehbaren Lernschritten als ständiger Lebens- und Krisenbegleiter anbietet. Dafür sprechen nicht nur das handliche Format und die liebevolle Bebilderung, sondern vor allem die einfache Sprache und die knappen Formulierungen, mit denen Autor Klaus-Dieter Gens die komplexe Welt der Gewaltfreien Kommunikation auf 96 Seiten zusammenfasst. Das Ziel: eine effektive und zufriedenstellende Kommunikation im Berufs- und Alltagsleben - und dazu gehören Basiswissen über Grundannahmen, Haltung und den eigentlichen Prozess der Gewaltfreien Kommunikation.
 

Energie auftanken

Energie auftanken

 

Mein Wertschätzungs-Tagebuch. Gewaltfreie Kommunikation

 

Worte sind nicht einfach nur Worte ... und Gedanken sind nicht einfach nur Gedanken. Mit Ihrer inneren Haltung und Ihrer Sprache bauen Sie das Haus, in dem Sie leben. Dieses Wertschätzungs-Tagebuch hilft Ihnen, Ihr Haus und seine Umgebung bewusst so zu gestalten, dass Sie sich damit wohlfühlen. In das Tagebuch notieren Sie unter dem Blickwinkel von Wertschätzung die Anliegen, die sich an diesem Tag oder in dieser Woche erfüllt haben - sei es durch Ihre eigenen Handlungen oder die anderer Menschen. Damit tanken Sie Energie auf und haben gute Gründe, das Leben zu feiern. Vertrauen und Zuversicht werden genährt, und Sie stärken Ihre persönliche Kraft und Ausstrahlung.
 

Recht haben oder glücklich sein

Recht haben oder glücklich sein

 

Mein Empathie-Tagebuch. Gewaltfreie Kommunikation

 

Worte sind nicht einfach nur Worte ... und Gedanken sind nicht einfach nur Gedanken. Mit Ihrer inneren Haltung und Ihrer Sprache bauen Sie das Haus, in dem Sie leben. Dieses Empathie-Tagebuch hilft Ihnen, Ihr Haus und seine Umgebung bewusst so zu gestalten, dass Sie sich damit wohlfühlen.

In das Tagebuch notieren Sie sich schwierige Situationen, Verletzungen, Konflikte usw. Mit Hilfe einer Anleitung steigen Sie dann aus der Spirale von Ärger, Niedergeschlagenheit und Schuldzuweisungen aus - nach außen oder nach innen. So kommen Sie wieder in lebendigen Kontakt mit dem, was Sie fühlen und brauchen. Das eröffnet Ihnen neue Spielräume und alternative Handlungsmöglichkeiten.

 

 


Die Sprache des Friedens sprechen ... in einer konfliktreichen Welt

Die Sprache des Friedens sprechen ... in einer konfliktreichen Welt

 

Eine Sprache des Friedens zu sprechen heißt, ohne Gewalt zu kommunizieren und bedeutet die praktische Anwendung der Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation. In diesem Buch finden Sie inspirierende Geschichten, Übungen und Ideen, die in mehr als 40 Jahren Erfahrung mit Mediation zwischen Konfliktparteien und mit der Heilung von Beziehungen in Krisengebieten dieser Welt entstanden sind.
 

Wie ich dich lieben kann, wenn ich mich selbst liebe

Wie ich dich lieben kann, wenn ich mich selbst liebe

 

Ein praktischer Ratgeber zu Beziehungen. Gewaltfreie Kommunikation: Die Ideen & ihre Anwendung

 

Liebe wird allgemein für ein starkes Gefühl gehalten, das wir für eine andere Person haben. Durch Marshall Rosenbergs Gewaltfreie Kommunikation wird uns jedoch ein völlig anderer und lebensbereichernder Zugang zur Liebe ermöglicht. Liebe ist nämlich etwas, das wir tun, etwas, das wir freiwillig und von Herzen geben. Es geht darum, völlig offen und ehrlich unserem Partner, unserer Familie und unseren Freunden zu offenbaren, was im Moment in uns lebendig ist. Menschen in aller Welt haben die Erfahrung machen können, daß die Liebe, nach der wir uns alle sehnen, durch eine Verbindung von Herz zu Herz, durch ein freudiges Geben und Nehmen entsteht. Marshall Rosenberg zeigt uns, wie wir Liebe geben und annehmen können, ohne Schuldgefühle und ohne uns zu etwas verpflichtet zu fühlen. Wir können entdecken, was in einem bestimmten Moment in einer anderen Person lebendig ist, können es empathisch aufnehmen und uns mit dem verbinden, was diese Person ausgedrückt hat und was sie sich wünscht. Auf diese Weise können ganz besondere Beziehungen entstehen, in denen es nicht darum geht, Liebe in irgendeiner Form zu beweisen.

 

 


 

Seite 1 - Seite 2 Seite 3 - Galerie